Na bitte, es geht doch.

23. September 2020

Erste Pokalrunde Leipziger Cup
SG Leipzig Bienitz II – SV Lindenau 1848 IV

Ehe man sich versieht ist schon wieder Spieltag. Diesmal eine Begegnung im Pokalwettbewerb Leipziger Cup gegen den SV Lindenau 1848 IV.

Die Jungs erschienen energiegeladen auf dem Platz. Das konnte auch jeder sehr gut hören der sich in der Nähe der Kabine aufgehalten hat. Die Spieler, die angekündigt hatten aus schulischen Gründen erst kurz vor Anpfiff eintreffen zu können, kamen doch noch rechtzeitig um sich mit der Mannschaft warm zu machen. Danke an die Eltern.

Und los ging es. Was war das für ein Start. Die Jungs begannen schnell und druckvoll und so brachte auch gleich die erste Chance das 1:0. Die Abwehr des SV Lindenau bekam den Ball nicht vor der Torlinie weg und so schaffte es Lenny das Leder über die Linie zu stochern. Herrlich – 2. Minute – Führung. Die erste Flasche flog, es war die des Lindenauer Trainers. Das hatte er sich wohl anders vorgestellt. 😉 Emotionen von Beginn an.

Was dann folgte war ein Chancenfeuerwerk. 5-mal Niklas, 3-mal Fabian G., 2-mal Johann und einmal Lennart. Bitte verzeiht mir wenn ich etwas unterschlagen habe. Links, rechts, drüber oder in die Arme des Torhüters. Bitte liebes Trainerteam, zeigt es ihnen noch einmal. Bis zur 20. Minute musste das zahlreich erschienene Publikum ausharren und sich die Haare raufen. Erst dann erlöste uns Lenny ein weiteres Mal, der auch gleich danach, nach einem sehr uneigennützigen Pass von Niklas, noch zum 3:0 traf. Kurz vor der Halbzeit durfte sich auch noch Niklas für eine tolle erste Halbzeit belohnen. Sein wirklich sehenswerter Freistoß von der linken Strafraumgrenze passte ganz genau. 4:0 – Halbzeit.

Die zweite Halbzeit ist schnell zusammengefasst. Nach Wiederanpfiff ließen es unsere Bienitzer etwas ruhiger angehen und man lud den Gegner ein bisschen zu viel ein. In Folge dessen fielen auch die beiden Anschlusstreffer. Zum Glück wurden unsere Jungs wieder wach, kombinierten und spielten tolle Pässe in die Spitze. Den kurz vor Schluss gegebene Strafstoß (der Grund war von der Seitenlinie nicht erkennbar), verwandelte Niklas sicher und die Bienitzer feierten mit dem Endergebnis von 6:2 den Einzug in die nächste Pokalrunde.

Fazit: Über weite Teile toller Fußball unserer Jungs mit Geschwindigkeit, Zusammenspiel und Zug zum Tor. Ich sag mal – sehenswert.

Erwähnenswert ist auch unser Ordnerteam. Vollkommen beschäftigungslos regten einige Zuschauer an durch die Ordner demnächst Getränke reichen zu lassen. Wir sind gespannt.