C1 Jugend testet erfolgreich auf Kunstrasen und mit halber Flutlichtkraft

17. November 2017

Nach der hohen Niederlage, gegen den Ligakrösus Großlehna, stand am Montag kein Training auf dem Hartplatz an, sondern ein Testspiel auf schönem Kunstrasen und unter Flutlicht in Halle-Neustadt. Da die Sportstätte dort der Stadt gehört und wie überall die Kommunen lieber das Steuergeld für andere Projekte verbrennen, als es den Sport, Bildung oder Kultur zu stecken, durfte die Flutlichtanlage nur mit halber Kraft betrieben werden. Wie traurig ist das nur!

Die C-Juniorinnen des Halleschen FC spielen in der Landesklasse in Sachsen-Anhalt, aber reine Mädchenmannschaften sind dort, wie überall recht wenige vorhanden, so dass die Spiele gegen die wenigen Gegner recht rar sind. Um mehr Spielpraxis zu erlangen kam die Anfrage zu uns. Mit reichlich Verkehrschaos, durch etliche Unfälle, schafften es nur die wenigsten von uns pünktlich am Stadion in Halle-Neustadt zu erscheinen, so dass wir mit 30 Minuten Verspätung starteten. Da unser Capitano Colin, die gesamte Woche ausfällt, bot sich heute im Spiel gegen eine Mädchenmannschaft mal an, unsere Anne mit der Kapitänsbinde auszustatten. Na und das tat ihr auch gut, denn nach nur 5 Minuten eröffnete sie sogar den Torreigen mit einem schönen und platzierten Schuss von der Strafraumgrenze. Jetzt also immer Kapitän…? Nee, Colin wird nicht abgesetzt, aber es war schön zu sehen, wie viel Selbstvertrauen diese Entscheidung gab.

Nico und Max G. konnten recht schnell die Führung ausbauen und wir heute mal wieder die Möglichkeit unser Spiel schnell nach vorne zu gestalten. Zwischenzeitlich konnten die Mädels des halleschen FC zum 1:3 verkürzen, ehe Kevin K., Yannick, der doppelte Alex und Leon, die doch recht hohe 1:8 Führung in die Pause bringen.

Das war dann auch die Zeit, um Oscar endlich mal seinen Wunsch zu erfüllen, einmal als Feldspieler zu agieren. Also schnell in der Halbzeit das Trikot mit Eric getauscht und ab ging es mit Oscar auf dem Platz. Wir konnten die zweite Halbzeit auch dazu nutzen, einige andere Positionsveränderungen mal durch zu führen und viel zu rotieren, dafür sind ja solche Testspiele ideal geeignet. Letztlich konnten wir mal wieder mit einem Erfolgserlebnis den Rasen verlassen, in Halbzeit zwei sorgten dann noch einmal Max A, Robert, Kevin W. und erneut der doppelte Alex für einen recht hohen 1:13 Erfolg.

Wir hatten den Gegner eigentlich etwas stärker eingeschätzt, aber so war es für unsere kicker mal wieder Balsam auf die Seele, nach der letzten Niederlagenserie. Am Wochenende zum Rückrundenstart, bitte den Schwung aus dem Testspiel mit nehmen und auch in der Liga wieder ein schönes Spiel, mit einem erfolgreichem Ende abliefern, und wie immer gilt:

„vom ICH, zum TEAM, zum SIEG“