Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/186575_04178/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/sporty-fixtures-results-sponsors/sporty-metaboxes/init.php on line 734

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/186575_04178/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/sporty-fixtures-results-sponsors/sporty-metaboxes/init.php on line 734
1.Herren gelingt Coup gegen Spitzenreiter – SG Leipzig-Bienitz e.V.

1.Herren gelingt Coup gegen Spitzenreiter

28. Oktober 2019

Schmuddelwetter im Bienitz! Trotzdem wollten 35 unentwegte Fussballfans den Tabellenführer vom Kantantenweg sehen, die Bienitzer sorgten in der Vorwoche mit einem Achtungserfolg in Großpösna für ungläubiges Staunen beim Fanclub! Der Schiedsrichter mit seinen 3! Offiziellen eröffnete die Partie und Petrus die Wolken. Von Anfang an wer zu spüren, das die jungen Wilden hier was erreichen wollten, es wurde früh angelaufen und bei Balleroberung spielerisch der Weg zum Tor gesucht. Vorbei die Zeit des langen Hafers, nach 14 min landet so ein Spielzug über Rechtsaußen scharf in den BlauWeißen Strafraum und der heimgekehrte Sohn Max machte das 1:0, zu erwähen ist dabei noch, das inzwischen alle Spieler zu Torschützen eilen, das war nicht immer so. Halbzeittee! Die glänzend aufgelegten Tim und Kai konnten immer wieder Lücken in der Abwehr der Gäste finden, so das Tim auf 2:0 stellte und die Gästeabwehr zunehmend rustikaler zu Werke ging. Dem umsichtigen SR gelang es ein ums andere mal wieder „Ruhe“ einkehren zulassen und beließ es bei der ein oder anderen Ermahnung. Gästerkeeper Jan konnte sich nach einer Notbremse bedanken nur Gelb zusehen. in der 65. lassen die Bienitzer eine Riesen Möglichkiet zum 3:0 liegen und BW konntert mustergültig zum 2:1, jetzt wackelten die Jungs in Orange auf dem seifigen Boden (Schuhwerk gehört auch zur Ausrüstung), in der Nachspielzeit erhöte Kai sauber mit einem Torwarttunnel auf 3:1 und ließen den Fanclub jubeln.

Saubere Leistung Männer

André Schneider